Stiftung
Stiftung
Struktur
Aufgaben
Stiftungsgebäude
Projekte
Förderpreis
Service
Presse
Förderer
Vereine

Bilder vom 11. Tag der
Schauanlagen
des Bergbaus und
Hüttenwesens im
Landkreis
Mittelsachsen
03. Juli 2016


Die SAXONIA-FREIBERG-STIFTUNG ist nach 1990 im Landkreis Freiberg als erste rechtsfähige gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts am 26. Januar 1993 gegründet worden.
Ziel laut Satzung ist die Erforschung, Pflege- und Erhaltung des berg- und hüttenmännischen Brauchtums und der berg- und hüttenmännischen Frömmigkeitstradition in der Region Freiberg.

Das Anliegen der Gründer war es, das von ehemaligen volkseigenen Betrieben im Bestand der SAXONIA AG Metallhütten und Verarbeitungswerke Freiberg befindliche Kulturgut berg- und hüttenmännischer Traditionen in den bewegten Zeiten der Privatisierung und Liquidation von Betrieben für Freiberg zu erhalten. Dazu gehörten die Ausrüstungen, Uniformen, Musikinstrumente der Berg- und Hüttenparade, das Drusenkabinett, die Zinnstube, ein Lagerstättenarchiv mit ca. 10.000 Belegstücken aus dem Freiberger Revier u.a.

Weiterhin galt es, eine finanzielle Basis zu schaffen, um perspektivisch den Erhalt und die Pflege des berg- und hüttenmännischen Brauchtums und seiner Frömmigkeitstradition in der Freiberger Region materiell unterstützten zu können. Das erfolgte mit der Übereignung des Grundstückes und der Immobilie, Chemnitzer Str. 8 in Freiberg an die SAXONIA-FREIBERG-STIFTUNG.
Vereinssitz: Chemnitzer Straße 8
09599 Freiberg
Telefon: 03731 1600
Fax: 03731 160530
E-Mail: saxonia-freiberg-stiftung@arcor.de
   
Ansprechpartner: Vorstandsvorsitzender
Alexander Eisenblätter
Tel.: 03731 395012 dienstl.
 
Leiterin der Geschäftsstelle: Kerstin Lehmann
Tel.: 03731 1600

Kontakt | Anfahrt | Impressum | Datenschutz